Go to Top

Familienfürsorge

Berufsunfähigkeitsversicherung der Familienfürsorge Bewertung

Die Familienfürsorge bietet eine Berufsunfähigkeitsversicherung an, die sich individuell an die jeweiligen Bedürfnisse angepasst wird. Insbesondere die bei den Tarifen beinhaltete Nachversicherungsgarantie sticht bei der Berufsunfähigkeitsversicherung heraus. Dadurch wird gewährleistet, dass Vertragsanpassungen aufgrund von Änderungen bei den Lebensumständen ohne erneute Gesundheitsprüfung möglich sind. Dadurch konnte die Berufsunfähigkeitsversicherung der Familienfürsorge bereits bei mehreren Tests mit guten Noten überzeugen.

„sehr gut“ im Stiftung Warentest BU Test für Familienfürsorge

Die Stiftung Warentest hat bereits mehrfach die Berufsunfähigkeitsversicherungen der verschiedenen Versicherer getestet. Zuletzt wurde im Juli 2011 ein umfangreicher BU Test unter 52 Berufsunfähigkeitsversicherungen durchgeführt. Dabei erhielt die Berufsunfähigkeitsversicherung der Familienfürsorge die Gesamtbewertung „sehr gut“. (1,3). Die Gesamtnote setzt sich aus den Bereichen Versicherungsbedingungen (70 %), Antragsgestaltung (20 %) sowie Endalter/versicherbare Berufe (10 %). Die Berufsunfähigkeitsversicherung der Familienfürsorge erhielt dabei in allen Kategorien beste Bewertungen. Für die transparenten Vertragsbedingungen gab es die Note 1,1. Für die kundenfreundlichen Anträge wurde die Note 1,5 und für den Bereich Endalter/versicherbare Berufe die Note 1,9 vergeben.

Bereits 2007 hatte die Stiftung Warentest die Berufsunfähigkeitsversicherung der Familienfürsorge mit der Note „gut“ (1,8) bewertet. Auch hier erhielt der Versicherer für die transparenten Vertragsbedingungen die Note 1,0. Allerdings wurden 2007 die Antragsgestaltung noch mit der Note 4,3 bewertet. Die starke Verbesserung beim letzten Test zeigt, dass die Familienfürsorge in diesem Bereich einiges getan hat.

Auch Finanztest mit bester Note für Familienfürsorge

Die Zeitschrift Finanztest hat im Juli 2009 insgesamt 60 Berufsunfähigkeitsversicherungen getestet, die alle in Verbindung mit einer Risikolebensversicherung oder einer Kapitallebensversicherung angeboten werden. Auch bei diesem Test erhielt die Familienfürsorge die Note „sehr gut“ (1,3). Finanztest legte dabei dieselben Bewertungsgrundsätze wie die Stiftung Warentest an. Die Prüfer von Finanztest vergaben mit 1,1 ebenfalls eine sehr gute Note für die kundenfreundlichen Vertragsbedingungen.

Bewertung durch Ratingagenturen

Neben den Finanzzeitschriften werden die Berufsunfähigkeitsversicherungen auch von unabhängigen Ratingagenturen bewertet. Von der Ratingagentur Assekurata erhielt die Familienfürsorge die Bewertung „A“, was der Note gut entspricht. Die Bewertung setzt sich aus fünf unterschiedlichen Kriterien zusammen, welche unterschiedlich stark gewichtet wurden. Bewertet wurden im Einzelnen die Kriterien Sicherheit (10 %), Erfolg (25 %). Gewinnbeteiligung (30 %), Kundenorientierung (25 %) sowie Wachstum (10 %). Für das Kriterium Sicherheit erhielt die Familienfürsorge die Bewertung „exzellent“ und auch im Bereich Kundenorientierung gab es die Note „sehr gut“. Über 60 Prozent der Kunden sind mit den Leistungen und dem Service der Familienfürsorge vollkommen oder sehr zufrieden. Der Durchschnitt aller bewerteten Versicherer lag bei 59,7 Prozent. Zudem bestätigt Assekurata der Familienfürsorge eine exzellente Sicherheitslage. So baute die Familienfürsorge sowohl das Eigenkapital wie auch die Rücklagen kontinuierlich aus.

Morgen & Morgen ist ebenfalls eine unabhängige Ratingagentur, welche Bewertungen der verschiedenen Berufsunfähigkeitsversicherungen durchführt. Die Familienfürsorge Berufsunfähigkeitsversicherung erhielt dabei mit fünf Sternen die höchste Bewertung. Bei Morgen & Morgen erfolgte die Gesamtbewertung aufgrund vier unterschiedlicher Teilbereiche. Dies sind im Einzelnen Vertragsbedingungen, Kompetenz, Solidität und Antragsfragen. Dabei erhielt die Familienfürsorge insbesondere in den Bereichen Vertragsbedingungen und Antragsfragen beste Bewertungen.

Allgemeines zur Familienfürsorge: Adresse und Fakten

Die Familienfürsorge mit Sitz in Detmold gehört zur Gruppe „Versicherer im Raum der Kirchen“. Die Familienfürsorge bietet dabei vor allem für Kunden aus dem kirchlichen Bereich sowie für Beamte und Arbeitnehmer aus dem öffentlichen Dienst. Die Versicherung steht jedoch generell für alle Versicherungsnehmer offen. Das Leistungsangebot der Familienfürsorge entspricht dabei dem eines „herkömmlichen“ Versicherungsunternehmens. Neben Berufsunfähigkeitsversicherungen bietet die Familienfürsorge von der einfachen Haftpflichtversicherung über verschiedene Vorsorgeprodukte bis hin zur Baufinanzierung ein umfangreiches Produktportfolio. Mit gebuchten Bruttobeitragsbeträgen von 185,4 Millionen Euro gehört die Familienfürsorge eher zu den kleineren Versicherungsunternehmen in Deutschland. Der Vertrieb erfolgt dabei über kirchennahe Organisationen wie beispielsweise Caritas. Insgesamt besitzt die Familienfürsorge etwa 220 Mitarbeiter.