Go to Top

Studenten

Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten und Azubis / Auszubildende

Gerade Studenten und Azubis denken in ihren jungen Jahren noch nicht daran, eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen. Azubis und Studenten profitieren von niedrigen monatlichen Beiträgen, da sich die BU Versicherung unter anderem am Alter des Versicherungsnehmers orientiert.

Keine Absicherung für Studenten und Azubis ohne private BU

Informationen zur Arbeitsabsicherung für Studenten und Azubis

Für Studenten und Auszubildende ist die BU-Versicherung besonders günstig

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist gerade für Auszubildende besonders wichtig. Denn gegenüber Studenten werden sie bereits direkt während ihrer Ausbildung mit den täglichen Risiken des Berufsalltags konfrontiert, die während des Studiums kaum vorhanden sind. Darüber hinaus haben Azubis, aber auch Studenten, keinen gesetzlichen Anspruch auf eine staatliche Erwerbsminderungsrente, sollten sie berufsunfähig werden. Den Anspruch auf diese hat man erst nach einer Berufsausübungszeit von mindestens fünf Jahren bzw. nach 60 Monaten der entsprechenden Beitragszahlung in die Rentenkasse.

Jeder Azubi und Student sollte sich vor dem Abschließen solcher Policen einige Fragen stellen, um herausfinden, wie wichtig diese Police für sie ist. Hierzu gehören in der Regel ausschließlich Fragen zur eigenen Gesundheit und Krankheitsanfälligkeit. Diese wird von jedem Versicherer, der in seinem Portfolio solche Policen anbietet, individuell analysiert. Je gesünder man ist, desto niedriger sind die Beiträge, welche in die Berufsunfähigkeitsversicherung zu zahlen sind. Trägt der Versicherer durch das Absichern des Azubis und Studenten allerdings ein zu hohes Risiko, kann dies zu ausgesprochen hohen Beitragszahlungen und in ganz schlimmen Fällen sogar zu einer Ablehnung kommen.

Allerdings ist dies gerade bei dieser Altersgruppe nur ganz selten der Fall. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist in jungen Jahren dennoch überaus sinnvoll, auch in Anbetracht, dass man als junger Mensch meistens häufiger und intensiver Sport treibt. Verletzungen, die daraus resultieren können, werden häufig erst später im Leben bemerkbar und zu einer Belastung, womöglich auch im Beruf. Wenn man in dieser Phase noch keine Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen hat, ist es wahrscheinlich, dann abgelehnt zu werden ohne enorme Risikozuschläge zu leisten.

Preisvergleich der Berufsunfähigkeitsversicherung auch für Azubis und Studenten wichtig

Wer als Azubi und Student eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen möchte, sollte zunächst unbedingt einen Preisvergleich mit einem Experten durchführen. So profitiert man mit Garantie von dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis, welche die Versicherungsanbieter ihren Kunden gewähren können und darüber hinaus von einem hohen Maß an Transparenz. Denn sämtliche Konditionen werden in einem BU Preisvergleich ausführlich und übersichtlich gelistet.

Wichtige Dinge, auf die es zu achten gilt für junge Leute in Hinsicht auf die Berufsunfähigkeitsversicherung sind die Art der Berufsausübung, da diese für die Höhe der zu zahlenden Beiträge maßgebend ist, sowie die Höhe der Berufsunfähigkeitsrente, die ein Beitragskriterium sind. Als Student der Auszubildender hat man z.B. die Wahl zwischen 500 oder 1000 Euro Berufsunfähigkeitsrente im Monat.

Wichtig: Ist man im Berufsleben, sollte die Höhe der Berufsunfähigkeitsrente entsprechend des Einkommens angepasst werden, da sonst eine Unterversicherung droht. Lesen Sie dazu auch unseren Beitrag zur dynamischen Berufsunfähigkeitsversicherung.

Zudem spielt für die Höhe der zu zahlenden Beiträge neben dem Alter auch das Geschlecht der zu versichernden Person eine wichtige Rolle. Ferner komplettiert der bereits erwähnte Gesundheitszustand die Einflussfaktoren der zu zahlenden Beiträge.

Risikolebensversicherung nur für Studenten und Azubis mit Familie sinnvoll

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung kann man auch als Student oder Azubi zusammen mit einer Risikolebensversicherung abschließen. Auch diese kombinierte Police bietet zahlreiche Vorteile, etwa wenn man eine Familie bereits hat und diese zusätzlich absichern möchte. Andernfalls ist von solchen Policen allerdings eher abzuraten.

In Hinsicht auf die Kündigung der Berufsunfähigkeitsversicherung ist zu erwähnen, dass ihre Art und das entsprechende Prozedere im Versicherungsvertrag geklärt ist. Meist hat man zum Ende eines Versicherungsjahres die Möglichkeit zu kündigen, in jedem Fall aber, wenn der Anbieter die Beitragszahlungen erhöht, da dies gesetzlich verankert ist. Auch Azubis und Studenten müssen sich daran halten.

 

 

Beste Berufsunfähigkeitsversicherung von Stiftung Warentest für Studenten und Azubis

Stiftung Warentest hat im März 2012 einige Tarife der BU für Studenten und Azubis getestet und konnte keinen klaren BU Testsieger küren, da es starke Unterschiede im Bereich Prei-Leistung bei den unterschiedlichen Tarifen gab. Die Experten von Stiftung Warentest raten jungen Menschen daher vor dem Abschluss zu einem kostenlosen und unabhängigen BU Vergleich.

[ratings]